Ich suche nach

Posts mit dem Label kommandozeile werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label kommandozeile werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 19. Februar 2021

xCopy Parameter

 
In Anlehnung an den xCopy - Verzeichnisstruktur kopieren Beitrag sind hier zusätzlich noch die Parameter für den Befehl:

 

Xcopy-Parameter Auswirkung
/A Kopiert ausschließlich Dateien mit gesetztem Archivattribut und ändert dieses nicht
/M Kopiert ausschließlich Dateien mit gesetztem Archivattribut und setzt das Attribut nach dem Kopiervorgang zurück
/D:M-T-J Kopiert ausschließlich Dateien, die an oder nach dem gesetzten Datum geändert wurden. Wenn Sie kein Datum angeben, schließt der Kopiervorgang nur Dateien mit ein, die neuer als die bestehenden Zieldateien sind.
/EXCLUDE:Datei1 [+Datei2] [+Datei3] … Gibt eine Liste von Zeichenfolgen an, von denen jede in einer eigenen Zeile angezeigt werden sollte. Ist eine der Zeichenfolgen Bestandteil des absoluten Verzeichnispfades der zu kopierenden Datei, wird diese vom Kopiervorgang ausgeschlossen.
/P Fordert eine Bestätigung an, bevor die Zieldatei erstellt wird.
/S Kopiert Verzeichnisse und Unterverzeichnisse, die nicht leer sind.
/E Kopiert sämtliche Unterverzeichnisse, unabhängig davon, ob diese leer oder nicht leer sind.
/V Überprüft jede neue Datei auf ihre Korrektheit.
/W Fordert Sie vor dem Beginn des Kopiervorganges zum Drücken einer Taste auf.
/C Setzt den Kopiervorgang auch beim Auftreten eines Fehlers fort.
/I Wenn mehrere Dateien kopiert werden und kein Ziel existiert, nimmt XCOPY an, dass das Ziel ein Verzeichnis (und keine einzelne Datei) ist.
/Q Zeigt während des Kopiervorganges keine Dateinamen an.
/F Zeigt den Namen der Quelle und der Zieldatei während des Kopiervorganges an.
/L Listet die Dateien auf, die evtl. kopiert werden
/G Erlaubt das Kopieren verschlüsselter Dateien zu einem Ziel, das keine Verschlüsselung unterstützt
/H Kopiert auch Dateien mit den Attributen „System“ und „Versteckt“.
/R Überschreibt schreibgeschützte Dateien ohne Rückfrage.
/T Erstellt die Verzeichnisstruktur, kopiert aber keine Dateien. Auch leere Verzeichnisse oder Unterverzeichnisse werden nicht kopiert, dafür müssen Sie als Parameter /T /E mit übergeben.
/U Kopiert nur Dateien, die im Zielverzeichnis existieren.
/K Kopiert die Attribute. „Schreibgeschützt“ wird standardmäßig gelöscht.
/N Verwendet die erzeugten Kurznamen während des Kopiervorganges.
/O Kopiert Informationen über ACL und den Besitzer.
/X Kopiert die Dateiüberwachungseinstellungen.
/Y Überschreibt die Zieldatei ohne vorherige Nachfrage.
/-Y Fordert eine Bestätigung zum Überschreiben der Zieldatei an.
/Z Kopiert Dateien in einem Modus, der einen Neustart ermöglicht.

Samstag, 7. Dezember 2019

Mit dem XCOPY Befehl Ordnerstruktur ohne Inhalt kopieren

In der Absicht Ordnung zu halten, werden manchmal viele Ordner erstellt, damit es übersichtlicher wird. Ein Fallbeispiel: Es wurde in einem Verzeichnis (zum Beispiel in einer Bildergalerie) viele Kategorien in Form von Unterordner erstellt. Diese Struktur (Bildergalerie) wird nun anderswo ebenso gebraucht, um sie mit neuen Daten zu befüllen. Eine Möglichkeit wäre, im neuen Ordner die einzelnen Unterordner von Hand zu erstellen. Der Aufwand kann dabei durchaus enorm werden. Was schafft Abhilfe?
Meine Empfehlung ist ein sehr praktischer Befehl  aus MS-DOS Zeiten (1985 erstmalig eingeführt und in zukünftigen Windows Versionen weiterentwickelt). Diese Anwendung löst das Problem bequem in drei Schritten.

Dafür gibt es in der Eingabeaufforderung den XCOPY-Befehl:

Mit folgenden Schritten wird eine Ordnerstruktur ohne jeweiligen Inhalt kopiert.
Mit der Eingabeaufforderung geht es los:
1. Drücken der Tasten Windows + R
2. Den Befehl cmd eintippen und "OK" klicken oder Enter drücken
3. Der Befehl lautet:  xcopy "C:\Quelle" "C:\Ziel" /T /E abschliessend Enter

Mit diesem Befehl kopieren Sie alle Ordner und Unterordner ohne die Dateien aus dem Ordner Quelle in den neuen Ordner Ziel.
Der Parameter /E lässt xcopy nur Verzeichnisse und Unterverzeichnisse kopieren, die nicht leer sind.

Weitere Informationen zum XCOPY Befehl gibt es mit der Eingabe von xcopy /? in der Kommandozeile (Eingabeaufforderung).


 Hat's geklappt oder gibt es Rückfragen? Einfach bei mir melden.