Ich suche nach

Freitag, 30. Juli 2021

Humor zum Wochenende

Ein paar Sprüche und Witze aus dem IT - Universum inklusive einigen Zitaten aus Murphys Gesetz.


Wenn Du einem Fach­mann demon­strie­ren willst, wie kaputt deine Maschine ist, wird sie funk­tio­nie­ren.

Das Auf­kommen des Ver­kehrs ist stets pro­por­tio­nal dazu, wie eilig Du es gerade hast.

Murphys Gesetz der Thermo­dynamik: Unter Druck wird alles schlimmer.

Microsoft lebt in ständiger Angst, dass der PC von Chuck Norris abstürzt.

Informatik: Wir lösen die Probleme von heute... morgen!

Neulich im Laden: Könnte ich bitte mit dem Task Manager sprechen?

Nonsens ist der Sieg des Geistes über die Vernunft.

"Verbrennt den Hexer!!"
"Ich bin kein Hexer. Ich bin Informatiker."
"Formatiert ihn!!!"

Linux wird nie das meist­in­stal­lier­te Be­triebs­system sein, wenn man be­denkt, wie oft man Windows neu instal­lieren muss.

Brexit = 1 GB free

Wer "Alt" sagt, muss auch "Control Delete" sagen.


Wünsche ein schönes Wochenende!

Wurde ich pwnd? Was es heisst und was zu tun ist, wenn Du pwned bist

LinkedIn, Comparis, Facebook, Adobe. Yahoo! Die New York Times und auch die RUAG.
 
All diese Namen haben etwas gemeinsam. Das ist, dass sie alle seit dem Jahre 2013 mindestens ein Sicherheitsleck erlebt haben. Das Jahr, als Angreifer begannen, Unternehmen aus allen Branchen ins Visier zu nehmen, um entweder Firmendaten zu ergattern, um Profildaten inklusive Passwörter zu stehlen oder sie durchsickern zu lassen. Dabei ging es auch darum „Unternehmen eine Lektion über Cybersicherheit zu erteilen“. Die Mehrzahl der betroffenen Daten sind Anmeldeinformationen wie Benutzernamen und Passwörter, wobei erstere normalerweise eine E-Mail-Adresse idz. Einige persönlich identifizierbare Informationen (PII) und andere sensible organisationsbezogene Daten wurden ebenfalls in den Mix aufgenommen. Bei so vielen Sicherheitsverletzungen in diesem Jahr und der beobachteten Zunahme solcher Angriffe einige Jahre zuvor könnte man denken: Wie können die Leute mit der Überprüfung Schritt halten, ob sie von diesen Sicherheitsverletzungen betroffen sind oder nicht? Wissen sie überhaupt, dass sie verletzt wurden? Diese Verbreitung von Datenschutzverletzungen in Verbindung mit seiner Analyse des Adobe-Angriffs hat Troy Hunt, einen australischen Cybersicherheitsexperten, Blogger und Redner, dazu veranlasst, Have I Been Pwned (HIBP) zu erstellen. Eine Website, die es Internetnutzern ermöglicht, zu überprüfen, ob ihre persönlichen Daten kompromittiert wurden oder Teil einer Fundgrube von durchgesickerten Daten mit im Zusammenhang mit der Cyberattacke auf Unternehmen.

Wie kann ich mich dagegen schützen?

Gar nicht, denn eigentlich ist es im Sinne der Firmen, dass so etwas gar nie passiert. Die einzige Möglichkeit wäre mit unterschiedlichen E-Mail Profilen unterwegs zu sein oder dann regelmässig das Passwort zu ändern. Je nach Anzahl Profile kann das durchaus in übermässiger Arbeit enden.

Eine Alternative wäre mit HIBP eine Schadensanalyse zu machen und die betroffenen Profile mit einer Änderung des Passworts wieder abzusichern.

Hier kann herausgefunden werden, ob eine E-Mail pwned wurde oder ob alles noch im grünen Bereich ist.

Dienstag, 27. Juli 2021

ESET Online Scanner Schritt für Schritt begleitet

Erste Schritte

1.Beginnen wir mit dem Download des ESET Online Scanners. Auf der ESET-Webseite wird der Scanner heruntergeladen, nachdem auf den "Jetzt prüfen"-Knopf gedrückt wurde.

2.Die herunter geladene ausführbare .exe-Datei mittels Doppelklick im Explorer starten oder mittels Linksklick in der Downloadliste des Browsers.

3.Die Anzeigesprache auswählen.

4.Erste Schritte anklicken und den Windows-Dialog für die Benutzerzugriffssteuerung bestätigen.

5.Danach werden die Nutzungsbedingungen angezeigt und angenommen, falls den Nutzungsbedingungen zugestimmt werden kann. Daraufhin wird die Verknüpfung für den ESET Online Scanner auf dem Desktop erstellt.

6.Im Willkommensbildschirm auf Erste Schritte klicken.

7.Falls am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilgenommen werden möchte und das Feedbacksystem aktiviert werden soll, lässt sich das hier bestätigen.

8.Eine Weise wählen, wie gescannt wird.

9.Sollte der Scanner potenziell unerwünschter Anwendungen (PUA) erfassen oder besteht der Wunsch erweiterte Einstellungen anzupassen? Hier lässt sich das einstellen.

10.Auf Scanvorgang starten klicken, um den Suchlauf zu beginnen.

11.Der Scan wird gestartet, nachdem die Erkennungsmodule aus dem Internet aktualisiert wurden. Der Scan-Fortschritt wird zusammen mit dem Pfad und dem Namen der aktuellen Datei in der Fortschrittsleiste angezeigt. Der Scanvorgang kann jederzeit unterbrochen oder abgebrochen werden.

12.Falls durch einen Suchlauf Schadsoftware entdeckt wurde, lassen sich ausführliche Ergebnisse anzeigen oder mittels "Scan-Log speichern", können die Scan-Ergebnisse später zu überprüft werden. Auf Weiter klicken.

13.Falls auf dem Computer kein ESET-Sicherheitsprodukt erkannt wurde und das Benutzerkonto Administratorrechte hat, bietet der ESET Online Scanner an, regelmässige Scans zu aktivieren. Abermals auf Weiter klicken.

14.Im Bildschirm "Vielen Dank für die Nutzung von ESET Online Scanner" lässt sich die Anwendung bewerten und eine Rückmeldung an ESET abgeben. Um sämtliche in den vorherigen Schritten konfigurierten Erkennungsmodule und Einstellungen von ESET Online Scanner zu löschen, wird ausserdem auf "Anwendungsdaten beim Schliessen löschen" geklickt.

15.Auf "Abschicken und schliessen" klicken, falls die Anwendung bewertet oder gar Feedback abgegeben wurde, oder dann mittels Klick auf "Ohne Feedback" wird der Scanner geschlossen.

 👨‍⚕️🕵️

 

 

Regelmässiger Scan

ESET Online Scanner Version 3 (EOS v3) enthält einen weiteren Scan-Typ, mit dem der Computer regelmässig kostenlos gescannt werden kann. Bei diesem Schnell-Suchlauf werden Teile des Systems überprüft, die speziell anfällig für Infektionen sind. Der Scan wird automatisch gestartet und nach Abschluss gibt es eine Mitteilung.

Die zusätzliche Scan-Option wird angezeigt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

EOS v3 wurde von einem Benutzer mit Administratorberechtigungen gestartet

Es wurde kein ESET-Produkt auf dem gescannten Computer gefunden

Um den regelmässigen Scan aktivieren zu können, muss EOS v3 als Administrator ausgeführt werden. Diese Funktion kann auf zwei Arten aktiviert werden:

I.Nach Abschluss eines Erst-Scans auf dem System. Auf dem nächsten Bildschirm wird der Zeitpunkt für den nächsten Scan zusammen mit einem Link angezeigt, mit dem der Zeitplan für den regelmässigen Scan geändert werden kann.

II.Wenn der Erst-Scan ausgeführt wird, die Option "Anwendungsdaten beim Schliessen löschen" ausgeschaltet lassen und den ESET Online Scanner erneut ausführen.

1.Nach dem Aktivieren einen Tag und eine Uhrzeit für den monatlichen Scan auswählen.

2.Auf Erkennung potenziell unerwünschter Anwendungen klicken, um die Einstellung zu aktivieren oder wiederum zu deaktivieren. Alternativ auch um die erweiterten Einstellungen zu öffnen, worauf die folgenden Optionen festgelegt weren können:

Verdächtige Anwendungen erkennen

Potenziell unsichere Anwendungen erkennen (potenziell unsichere Anwendungen)

Archive prüfen

3.Mittels Klick auf  eos_back_arrow wird wieder zu den Einstellungen für regelmässige Scans zurückgekehrt.  

4.Darauf auf Speichern klicken.

 

Quarantäne

Die Quarantäne dient hauptsächlich dazu, infizierte Dateien sicher aufzubewahren.

Wie kann ich die Dateien in der Quarantäne anzeigen?

1.Einen Erst-Scan abschliessen.

2.Falls infizierte Dateien gefunden wurde, die ausführlichen Ergebnisse anzeigen lassen. Daraufhin lassen sich gesäuberte Dateien wiederherstellen.

Um die Quarantäne zu einem späteren Zeitpunkt anzuzeigen, wird die Anwendung erneut ausgeführt. Im Bildschirm Willkommen zurück zu ESET Online Scanner lässt sich mit dem Link "Über ESET Online Scanner" die Dateien in der Quarantäne anzeigen.

Dateien in Quarantäne wiederherstellen

1.Dateien in Quarantäne anzeigen.

2.Die gewünschten Dateien auswählen und auf Dateien wiederherstellen klicken.

3.Abschliessend auf Wiederherstellen klicken, et voilà.

 

 

Hoffe, das hat geholfen und für Gewissheit gesorgt, dass mit dem System soweit alles gut ist.
Bei Gelegenheit werde ich über alternative, kostenlose Scanprogramme Posts veröffentlichen, damit die Auswahl ein wenig breiter wird. Ein Blick auf die Werkzeugkiste lohnt sich übrigens, denn dort sind weitere Programme und Werkzeuge aufgeführt.

Viel Vergnügen beim Safer Surf! 😁

 

Freitag, 23. Juli 2021

Microsoft Windows mittels Tastenkürzel bedienen

Tastaturkürzel handelt es sich um Tasten oder eine Tastenkombinationen, mit denen Aktionen ausgeführt werden können, für die normalerweise eine Maus verwendet wird.

  


Für das schnelle Kopieren von Lesematerial, gewählten Objekten in Programmen oder von Bildern in und aus der Zwischenablage sind folgende Kürzel oft sehr nützlich. Damit beschleunigt sich der
Arbeitsablauf mitunter enorm. 

Alles im vorab gewählten Bereich markieren: 

[ Ctrl  ] + [ A ]

Gewähltes kopieren:

[ Ctrl  ] + [ C ]

Oder ausschneiden:

[ Ctrl  ] + [ X ]

Am Schluss einfügen

[ Ctrl  ] + [ V ]

 

Donnerstag, 22. Juli 2021

Unauffällig dehnen im Alltag (kennt nicht jeder)

Wer viel im Büro oder am Bildschirm sitzt, kennt vielleicht schon das Gefühl der Versteifung und schlechter Durchblutung.

Heimlich dehnen hat schon was nützliches an sich, wenn sich, ausser in Pausen oder beim Reisen, kaum Gelegenheiten bieten.

Herr und Frau Doktor von Liebscher und Bracht zeigen im Kurzfilm mit Beispielen, wie im Alltag kurz und effizient Dehnübungen


Viel Vergnügen beim Üben.